Gerti Grössenbrunner ist die Initiatorin der Frauen der Betriebsseelsorge Traisental, die immer wieder wandern gehen. So ist der Name WWW-Frauen (Wir wollen wandern)  entstanden.

 

Im Rahmen der Dekanatskonferenz St. Pölten organisierte die Betriebsseelsorge Traisental eine Betriebsführung im Niederösterreichischen Pressehaus.
Mit den Sparten Druckerei und Zeitungsverlag ist das Niederösterreichische Pressehaus (gegründet 1874) ein bekannter und kompetenter Player in der Medienlandschaft.
Das Niederösterreichische Pressehaus ist Heimat der Druckerei NP Druck, der regionalen Wochenzeitungen NÖN – Niederösterreichische Nachrichten und BVZ – Burgenländische Volkszeitung, sowie der Gratiszeitung LHZ – Die Landeshauptstadtzeitung.

 

Die Betriebsseelsorge Traisental lud gemeinsam mit der KAB zur jährlichen Bergmesse am 29. April in Lilienfeld ein. Wegen des vielen Schnees, der die Tage davor gefallen war, verlegten wir die Messe mit Pater Pius Maurer von der Traisnerhütte zur Lilienfelderhütte. Trotz der winterlichen Temperaturen ließen es sich ca 60 BesucherInnen nicht nehmen, mit uns zu feiern. 

 

Die Auferstehungsfeier im Betriebsseelsorgezentrum von Herzogenburg stand unter dem Thema "Ostern ist Aufstand und Ermutigung zum Leben".

 

Hans Kopitz von der NÖN Herzogenburg/Traismauer war zu Besuch beim MUKI Nachmittag am Gründonnerstag.

Wir bedanken uns recht herzlich für den Artikel in der NÖN vom 17.4.2017.

 

DANKE den Bezirksblättern, ganz besonders Frau Barbara Gschnitzer, für den Kommentar über die Arbeitswelt, die Betriebsseelsorge und die Elternarbeit.

 

Ganz überraschend kam die Redakteurin der Bezirksblätter, Frau Barbara Gschnitzer, zum MUKI Nachmittag im März in das Betriebsseelsorgezentrum Herzogenburg.

 

Im Rahmen der Tagung der Betriebsseelsorge Österreich, die heuer am 16. März im Lilienhof in St.Pölten-Stattersdorf  zum Thema 'Industrie 4.0' stattfand, besuchten die ca. 20 TeilnehmerInnen  die Fa. Kössler in St. Georgen/Stf.

 

In dem neu umgebauten Bildungshaus St. Georg fanden sich am 9. und 10. März 2017 die Betriebsseelsorge Oberes Waldviertel, die Betriebsseelsorge Mostviertel und die Betriebsseelsorge Traisental zur Klausur ein und arbeiteten mit der Moderatorin Marianne Schindlecker aus, wie wir die nächsten Monate erfolgreich in der Betriebsseelsorge meistern werden. Ein wirklich tolles Team!

 

Weißt du, wo dein Handy hergestellt wurde? Isst du regelmäßig tropische Früchte? Warst Du schon einmal in einem Entwicklungsland? Hast du Freunde in anderen Ländern?
Mit diesen und ähnlichen Fragen begann der aktivierende Workshop mit Frau Mag. Michaela Spritzendorfer-Ehrenhauser, vom Welthaus der Diözese St.Pölten, am 4. März. Fein und sehr vielfältig war das Buffet für das FAIRe Frühstück, zu welchem die Gruppe „Teilen für Gerechtigkeit“ der Betriebsseelsorge Traisental eingeladen hatte.

Seiten