Die hauptamtlichen Mitarbeiter der Betriebsseelsorge Traisental haben mit einer Gruppe ehrenamtlicher Mitarbeiter aus dem Bereich Unteres Taisental/Herzogenburg von 8. bis 9. Juli 2016 im neu erbauten JUFA Annaberg ihre alljährliche Klausur abgehalten.

 

Beim monatlichen Gottesdienst in der Betriebsseelsorge Herzogenburg wurde am 19. Juni 2016 Benjamin, der kleine Sohn von Stefan Janisch und Silvia Janota, getauft.

 

Der monatliche Gottesdienst stand im Mai unter dem Thema „Ermutigung“. Werner Pipan hatte nach seinem 3-monatigen Amerika Aufenthalt die Lebensweise der Menschen im Kontinent der unbegrenzten Möglichkeiten aufgezeigt und gemeinsam wurde im Gespräch bewusst, dass hier in unserem Land und in unserer Stadt eine Lebensqualität besteht, die schützenswert ist.

 

Mit wunderbarer Heurigenmusik, die uns Herr Lawitz Helmuth auf seinem Akkordeon bereitete, einem wirklich tollen ehrenamtlichem Team und ca. 70 Gästen, verbrachten wir am 20.5.2016 in der Oase in St. Pölten einen genußvollen und lustigen Nachmittag und Abend.

 

Bei strahlendem Wetter fand am 30. April zum  Tag der Arbeitslosen die Bergmesse auf der Hinteralm statt. Die BS Traisental, KAB und Hüttenwirt Gerald Zöchinger freuten sich, rund 60 Gäste willkommen zu heißen.

 

Mit einem Festakt feierte die Diözese St. Pölten 25 Jahre Betriebsseelsorge St. Pölten. Die Betriebsseelsorge baute in dieser Zeit viele Brücken: zwischen Arbeiter/innen und Kirche, zwischen Jung und Alt und zwischen Zuwanderern und Einheimischen. Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste – zu denen die Betriebsseelsorge dazugehört – betonte: „Das Herz der Betriebsseelsorge schlägt für die Kleinen, Schwachen und für Menschlichkeit.“

 

Nach dem monatlichen Gottesdienst im April 2016 feierte die Messgemeinde Herzogenburg mit Herrn Johann Platzer den 60. Geburtstag.

 

Die Betriebsseelsorge Traisental veranstaltete am Samstag 16. April 2016, nachmittags, eine geführte Parlamentsbesichtigung mit anschließender Busrundfahrt und Erklärungen der Sehenswürdigkeiten auf der Route durch Dr. Payrich und Hrn. Ambichl, vom westl. Ring, Schwedenplatz, Augarten, Praterstern, UNO City, Donaupark, Urania, östl. Ring und Währinger Straße, zum abschließenden Heurigen nach Neustift.

 

Im Betriebsseelsorgezentrum in Herzogenburg wurde am 9. April 2016 von der Gruppe „Teilen für Gerechtigkeit“ zum FAIREN Frühstück mit Genuss eingeladen. Vielen Interessierten wurde ein reichhaltiges Buffet nach den Kriterien FAIR – ÖKO – NAHE angeboten.

 

Ostern – das Leben feiern!

Ostern ist ein besonderer Jahreshöhepunkt.

Seiten