Pressekonferenz

Auftakt zum Löwenherzpreis 2012           

Pressekonferenz im Betriebsseelsorgezentrum/Haus OASE  in St. Pölten

Löwenherzen werden bereits das siebte Jahr in Folge ausgezeichnet
„Niederösterreichs Stärke sind seine Menschen - das gilt besonders im Ehrenamt. Deshalb ist gerade im zu Ende gehenden Jahr der Freiwilligen auch die Förderung und zusätzliche Unterstützung des Freiwilligenwesens durch finanzielle und organisatorische Maßnahmen von besonderer Wichtigkeit", erklärt der Präsident des Vereins Pro NÖ, Landeshauptmann-Stv. Dr. Sepp Leitner, der im Rahmen des Vereins Pro NÖ bereits zum siebten Mal in Folge die „Löwenherzen", den großen niederösterreichischen Sozialpreis vergibt heute bei einer Pressekonferenz. Damit wolle der Verein auch mithelfen, die Wertigkeit des Freiwilligenwesens in der Bevölkerung noch auszubauen. „Die hunderttausenden Freiwilligen, HelferInnen und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen machen unsere Gesellschaft erst stark und lebendig, sie fördern den zwischenmenschlichen Zusammenhalt. Ohne ihren Einsatz und ohne ihr Engagement wäre unsere Gesellschaft ärmer und vieles, was wir täglich schätzen, gar nicht leistbar", so Leitner.
Eines der niederösterreichischen „Löwenherzen" ist Betriebsseelsorger Mag. Josef Gruber, der gemeinsam mit Pro NÖ-Präsident Dr. Sepp Leitner an der Pressekonferenz zum Start der Einreichfrist in den Räumen der Betriebsseelsorge Traisental in der Schneckgasse 22 in St. Pölten, der OASE, teilgenommen hat.
Der Preisträger, der mit zahlreichen Mitveranstaltern jährlich ein „Fest der Begegnung" veranstaltet und viele andere Aktivitäten wie Deutschkurse für AsylwerberInnen ins Leben gerufen hat, leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Integration der Zuwanderer im Raum St. Pölten. Er sei stolz darauf, den niederösterreichischen Sozialpreis erhalten zu haben, so Gruber: „Bei der Tätigkeit der Betriebsseelsorger steht immer der Mensch im Mittelpunkt, ob es die FabriksarbeiterInnen, die Arbeitslosen oder die MigrantInnen sind. Das ‚Löwenherz' 2010 ist eine Anerkennung unserer Tätigkeiten und bestärkt uns, weiterzumachen!" Ebenso hat davor auch die Betriebsseelsorge im oberen Waldviertel ein ‚Löwenherz' für sozial mutiges Handeln erhalten.

Ausgezeichnet werden Aktivitäten und Projekte, die das Leben der Menschen in ihrem regionalen und lokalen Umfeld verbessern, erklärt Leitner: „Es ist jedes Jahr beeindruckend und auch erfreulich, welches soziale Engagement die Menschen in ihrer Freizeit beweisen. Und alle diese Ehrenamtlichen gehören noch stärker vor den Vorhang gebeten, das haben wir uns zum Ziel gesetzt!"
Die Preisverleihung wird am 18. April 2012 stattfinden, wobei die Festrede Bundespräsident Dr. Heinz Fischer halten wird. Die Einreichfrist unter www.pronoe.at geht bis 5. März 2012
Löwenherz 2012: Auftaktpressekonferenz in der Betriebsseelsorge Traisental!