Betriebsbesuch

Firma VOITH - 9. Jänner 2012

Am 9. Jänner besuchten 15 Theologiestudierende der Diözese mit ihrem Referenten Mag. Raimund Triml und dem Seelsorger Dr. Rupert Grill die Betriebsseelsorge Traisental und anschließend die Fa. VOITH. Betriebsseelsorger Sepp Gruber und Arbeiterbetriebsratsobmann Manfred Rychnovsky begleiteten die Gruppe bei einer spannenden Betriebsführung. Der Werkstättenleiter von Voith Paper, Ing. Thomas Hackl erklärte so spannend die Abläufe bei der Papiermaschinenproduktion aber auch der Produktionsabläufe im modernen Werk in St. Pölten, dass sich die geplante Dauer der Führung von 1 auf 2 Stunden erhöhte. Durch viele Umstrukturierungen der letzten Jahre im Werk des Weltkonzernes Voith wurden die Produktionsabläufe perfektioniert, um auch weiterhin weltweit konkurrenzfähig zu bleiben. Schwerpunkt ist hier die Walzenproduktion für die riesigen Papiermaschinen weltweit.
Allerdings ist auch die Zahl der Arbeiter auf ein Viertel gesunken und ist derzeit 3:1 zugunsten der Angestellten (nur noch 130 Arbeiter). Daneben gibt es noch 4 andere Bereiche der Fa. Voith mit Hydro, Turbo und Automatisierungstechnik und dem Dienstleistungsbetrieb DIW.