Bergmesse 2015

Am 2. Mai veranstaltete die Betriebsseelsorge Traisental mit Pater Pius Maurer, dem Prior vom Stift Lilienfeld, anlässlich des „Tages der Arbeit“ eine Bergmesse. Etwa 25 BesucherInnen wanderten an diesem Vormittag zum Gottesdienst auf die Hinteralm zur Traisnerhütte.


In der Predigt kam zum Ausdruck, wie wesentlich und sinnstiftend die Arbeit für uns ist und dass gleichzeitig eine gute Balance zur Freizeit gefunden werden muss, um ein gutes Leben führen zu können. Es wurde betont, dass Menschen die Hoffnung nicht verlieren sollen, wenn sie oft lange Zeit auf Arbeitssuche sind, weil ihr Leben trotzdem wertvoll ist.
Für die musikalische Umrahmung der heiligen Messe sorgten Kapellmeister Helmut Billensteiner mit dem Quartett der Werkskapelle Traisen, sowie Christine Plank auf der Gitarre.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein gab die Werkskapelle noch so manches Musikstück zum Besten. Die Stimmung war trotz Regenwetter hervorragend. Franz Leitner spielte zu den Ziehharmonikaklängen einer Gottesdienstbesucherin auf der Teufelsgeige, es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt.
Ein herzliches Dankeschön gilt auch dem Hausherrn der Traisnerhütte, Gerald Zöchinger für seine Unterstützung. Vielleicht schaffen wir im nächsten Jahr eine Bergmesse bei Sonnenschein – das wäre fein! Martina Pummer