Wie alles begann oder zurück zu den Wurzeln

MUKI-Runde mit Edith

1981 - Meine Kinder waren 3 Jahre und ca. 3 Monate alt, als Eva PIPAN die zündende Idee hatte, dass es schön wäre, wenn wir jungen Mütter,
die einander beim Schwangerschaftsturnen kennengelernt haben uns auch weitherhin treffen könnten um Erfahrungen auszutauschen.
Wichtig war uns aber auch, dass unsere Babies und Kleinkinder die Möglichkeit bekommen einander kennen zu lernen und miteinander zu spielen.


Sepp GAUPMANN und Rosi WAGNER überließen uns großzügigerweise ihr damaliges Wohnzimmer der WG in der Jubiläumsstraße in Herzogenburg.
Diese Treffen fand ich so wohltuend, in gleichem Maß für die Kinder, wie für uns Mütter.
Dazwischen liegen 33 Jahre Berufsausübung als Sonderkindergartenpädagogin. Ich durfte meine Berufslaufbahn beenden und genieße nun die
Freiheit selbst zu entscheiden, wie ich meine Zeit verbringe.
Als glückliche Großeltern von 4 Enkelkindern sind mein Mann und ich dankbar dafür, dass es mir jetzt leichter fällt für sie da zu sein wenn die
Eltern beruflich verplant sind.
Als Martina BZOCH`s Vertretung habe ich schon fallweise die MUKI-Runde in den Räumlichkeiten der Betriebsseelsorge betreut und seit Oktober 2014 bin ich verantwortlich für die MUKI Nachmittage und freue mich mit meinen Enkelkindern sehr auf`s Spielen, Basteln, Zuhören, Plaudern mit Kindern, Eltern oder Großeltern.