Mit Genuss FAIR frühstücken

Im Betriebsseelsorgezentrum in Herzogenburg wurde am 9. April 2016 von der Gruppe „Teilen für Gerechtigkeit“ zum FAIREN Frühstück mit Genuss eingeladen. Vielen Interessierten wurde ein reichhaltiges Buffet nach den Kriterien FAIR – ÖKO – NAHE angeboten.

Selbstgemachtes Gebäck, Marmelade und  Aufstriche, Honig, Bio Obst, Kräutertee aus dem eigenen Garten, Brot vom lokalen Bäcker, Gemüse, fair gehandelter Kaffee und Orangensaft, Milchprodukte vom nahen Anbieter und Bio-Butter, etc.;
Spielerisch wurde mit einem Schätzspiel die Weltbevölkerung und das  BIP nach Kontinenten erhoben und mit Infos durch Frau Mag. Michaela Spritzendorfer-Ehrenhauser aktualisiert. Wer an der Banane wieviel verdient, vom Erntearbeiter bis zum Einzelhändler, und ob wir diese Produkte mit dem langen Handelsweg wirklich benötigen. Nur  1/32-stel der Erdoberfläche kann zur Herstellung unserer Nahrungsmittel bearbeitet werden. Durch den Klimawandel ist der globale Süden sehr stark betroffen.  Auf Fotos wurden Familien aus den verschiedenen Ländern mit einer Ration an wöchentlichen Nahrungsmitteln gezeigt und die Unterschiede  diskutiert.
* Wir können versuchen, dass wir regional unsere Grundbedürfnisse befriedigen, auf die riesigen Transportwege verzichten und uns aus Abhängigkeiten lösen.
* Durch unser Engagement für einen fairen Handel können die Chancen für ein menschenwürdigeres Leben mit Bildungschancen weltweit gesteigert werden.
* MENSCH.MACHT.HANDEL.FAIR – Weltladentag 14. Mai 2016: www.weltladen.at, www.fairtrade.at , die Fairtrade-Produzenten sind Teil der Lösung vieler globaler Umweltprobleme und tragen so aktiv zum Umweltschutz bei.
Frau Mag. Michaela Spritzendorfer-Ehrenhauser vom Welthaus der Diözese St.Pölten gelang es mit sehr anschaulichen Beiträgen  zu einem gerechteren Lebensstil zu unterstützen.

Betriebsseelsorge Traisental, Eva Pipan