Mit Genuss FAIR frühstücken

Weißt du, wo dein Handy hergestellt wurde? Isst du regelmäßig tropische Früchte? Warst Du schon einmal in einem Entwicklungsland? Hast du Freunde in anderen Ländern?
Mit diesen und ähnlichen Fragen begann der aktivierende Workshop mit Frau Mag. Michaela Spritzendorfer-Ehrenhauser, vom Welthaus der Diözese St.Pölten, am 4. März. Fein und sehr vielfältig war das Buffet für das FAIRe Frühstück, zu welchem die Gruppe „Teilen für Gerechtigkeit“ der Betriebsseelsorge Traisental eingeladen hatte.


Selbstgebackene Weckerl, Aufstriche, Marmeladen, Honig, Tee vom eigenen Garten, Produkte vom Bauernmarkt und fair gehandelter Frauenprojekt-Kaffee ADELANTE, Brot vom Bäcker  vor Ort, Milchprodukte vom Milchhof  Hiegesberger und viel Gesundes wurde zum Genießen angeboten.
Mit einem Schätzspiel zu Globalisierung und Gerechtigkeit wurden viele spannende Fragen auf den verschiedenen Kontinenten dargestellt.  Im Zentrum standen die  Lebensbedingungen, Einkommensverhältnisse und die Lebenserwartung für Frauen weltweit.
Als Menschen in Österreich liegen wir in allen Bereichen im Spitzenfeld, z.B. bei  Gesundheitsversorgung, Einkommen, Wasserversorgung, Arbeitsbedingungen, Pensionsvorsorge, Lebenserwartung usw. . Daraus ergibt sich die Verantwortung für die Veränderung dieser sehr ungerechten weltweiten Schieflage. Es wurden Lösungsmöglichkeiten in den Bereichen der Ernährung, Klimawandel,  Umgang mit Ackerboden und Wald, gegen Abholzung  und Landraub zur Anpflanzung der Ölpalmen u.a. aufgezeigt.  Schritte als Konsumenten und zugleich in der Gesetzgebung sind notwendig, damit unsere Mutter Erde und ihre Bevölkerung zukunftsfähig wird und JEDE/R kann dazu einen kleinen Beitrag leisten.
Derzeit werden  von dieser Gruppe  „Miriam“  http://proyecto-miriam.org/, und Projekte von Heini Staudinger in Afrika: http://w4tler.at/tatkraft/afrika/projekt-apda-aethiopien  unterstützt.
Info für eine Agrarwende in Österreich: https://wirhabenessattaustria.wordpress.com/                                                              Eva Pipan

 

Alternative Einkaufsmöglichkeiten im Raum Herzogenburg:

Biohof Fuchsbauer, Schlossstraße 14, 3131 Walpersdorf http://www.greisslerei.org/index.php/versorgerinnen/werliefert/fuchsbauer/

Biohof Mogg, Ortsstraße 21, 3130 St. Andrä  http://www.biohof-mogg.at/

Bauernmarkt Herzogenburg, SA von 07:30 bis 11:30 Uhr

Bauernmarkt St. Pölten, DO und SA VM am Domplatz und FR VM bei der Josefskirche  http://www.st-poelten.gv.at/Content.Node/buergerservice/marktwesen_start11.php

Familie Karner, Ederding  https://www.stp-konkret.at/lebensqualitaet/411/insbesondere-markt-besonderes-brot.htm