Wanderung im Dunkelsteinerwald

Dank einer Idee von Erich Janisch und der guten Vorbereitung von Edith und Franz Leitner gingen wir nach dem Monatsgottesdienst im Juni 2017 wieder wandern .

Zur Stärkung gab es ein gemeinsames Mittagessen im Gasthaus Deimbacher in Statzendorf. Dann fuhren wir nach Oberbergern, um von dort zum Erinnerungskreuz  für den „Toten Mann“ und weiter zur Kapelle der „Toten Frau“ zu gehen. Dort erwartete uns schon eine umfangreiche Kaffeejause, die von Fahrtrupp hingebracht und hergerichtet wurden. Die Rast und die guten selbstgebackenen Kuchen, die Getränke und der Kaffee taten allen Marschierern gut. Bevor wir den Rückweg starteten, hielten wir eine kurze Andacht vor der Kapelle. Der Abwärtsweg war nicht so anstrengend, da es an diesem Sonntag nicht so heiß war. Alle Teilnehmern, von 1 ½ Jahre bis 79 Jahre, kamen gut gelaunt wieder zum Startplatz zurück.