Wien im Sonnenschein

Bei stahlendem Sonnenschein fuhren am Montag, 2. Oktober Freunde der Betriebsseelsorge Traisental mit dem Bus nach Wien, um mit Herrn KR Mag. H. Wolfgang Payrich CanReg vom Stift Herzogenburg Gotteshäuser verschiedenster Konfessionen zu besichtigen.


Eine griechisch-orthodoxe Kirche, einen jüdischen Tempel und die älteste katholische Kirche von Wien: die Ruperti Kirche.


Mittags wurde im „12-Apostel-Keller“ gegessen und dann fuhren wir zur „Kattunfabrik“  in die Mariannengasse. Für TextilarbeiterInnen mit Fluchterfahrung bietet die Organisation ein Tutorium, das auf den Kompetenzcheck des AMS vorbereitet. Sie bieten Plätze für Pflichtpraktika nach dem Kompetenzcheck. Sie üben in Praxisprojekten Technik und Qualität und nebenbei wird arbeitend die Fachsprache erlernt.
zB wird aus verlassenen Zelten, die nach dem frequency 2017 in St. Pölten  gesammelt wurden, Regenjacken gefertigt. Wer eine davon erwirbt, hat nicht nur selbst ein Unikat, sondern ein Verkäufer der Zeitung „Augustin“ bekommt von dieser finanziellen Unterstützung ebenfalls eine Regenjacke.

Vor der Heimfahrt besuchten wir auch noch einen Heurigen in Grinzing.