Die Betriebsseesorge und die 'offene Runde' der Pfarre Wagram luden am 14.12. wieder zu einer besinnlichen Adventwanderung auf die 'Rudolfhöhe' bei Wilhelmsburg ein. 'Mache dich auf und werde Licht, denn dein Licht kommt!'

 

„Arbeit – damals, heute, morgen“  war das Thema der 32. Barbarafeier der Betriebsseelsorge in Herzogenburg, die am 7. Dezember 2019 im Augustinussaal des Pfarrzentrums St. Stephan stattfand.

 

„Weihnachten auf der Spur“ hieß die Sendung der Sendereihe ÜBER GOTT UND DIE WELT. Gibt es den Weihnachtsmann, oder doch das Christkind?

 

Die Betriebsseelsorge Traisental organisierte am 28.11. zum viertenmal einen Gospelabend zum Einstieg in den Advent im Einkaufszentrum Traisenpark in St.Pölten – Viehofen.

Das Vokalensemble Mix-Dur unter der Leitung von Franz Griesler (Musikschuldirektor Wilhelmsburg) begeisterte wieder die ca. 80 interessierten Zuhörer mit alten und neuen Gospeln und geistlichen Liedern.

 


Zdenka Becker – „Ein fesches Dirndl“
Unter diesem Titel fand eine Lesung im Zentrum der Betriebsseelsorge Herzogenburg statt.

 

 Sonntag der Völker mit Gospelmesse im Dom am 29.9.
Bischof Alois Schwarz feierte gemeinsam mit Dompfarrer Josef Kovar, dem Brasilianerseelsorger Elauterio da Silva, dem griech-kath.(unierten) Priester Tamas Trajan, Diakon Schuhböck und Msgr.Schagerl das Hochamt zum Sonntag der Völker unter dem Motto „Trennendes überbrücken“.

 

Betriebsseelsorgerin Kathrin Riedel und Co- Moderator Stefan Tichy sprechen in ihrer ersten Sendung auf Campus und City Radio 94,4 über die Aufgaben und Tätigkeiten der Betriebsseelsorge der Diözes

 

Das Arbeitsjahr hat die Betriebsseelsorge in Herzogenburg wie immer mit dem Startf

 

Fest der Begegnung 7.9.19
Das schlechte Wetter konnte die Feierstimmung beim Fest der Begegnung am St. Pöltner Rathausplatz nicht trüben. Dem Motto „Gemeinsame Heimat“, um zu einem besseren Verständnis und dem Kennenlernen unterschiedlicher Kulturen und Religionen beizutragen, wurde trotz Regen auf ganzer Linie gefolgt.

 


Heuer wanderten wir mit Rekordbeteiligung (insgesamt 30 Wanderer von 7 bis 70 jährig) auf dem „Weg des Buches“, d.h. dem Bibelschmugglerweg in der Gegenreformation von Ebensee bis nach Schladming.

Seiten