Fahrt nach Steyr

Arbeit – Wohlstand – Macht war der Titel der Landesausstellung die sich 25 Interessierte der Betriebsseelsorge gemeinsam ansahen.

In den jeweiligen Ausstellungsorten wurde eine interessante Führung besucht und auch der kulinarische Genuss und die Gemeinsamkeit kam nicht zu kurz.

Es wurden anhand der Geschichte von der Stadt Steyr und des Mäzens Leopold Werndl der Aufschwung und die damit verbundenen Wohlstandserfahrungen dokumentiert und aufgezeigt. Das einfache Volk bekam die Chance durch Arbeit sich ein „Leben“zu leisten. Arbeiterstand und Bürgertum wurden sichtbar.

Mit Werndl kam Wohlstand durch die Waffenindustie in die Stadt. Aber auch das Waffenrad wurde erzeugt und hatte viele Anhänger. Nach vielen auf und ab wurde gezeigt das noch heute, durch die Steyrwerke/ MAN, der größte Arbeitgeber der Region ist.

Eine erlebnisreiche und lehrreiche Fahrt die von der Betriebsseelsorge veranstaltet wurde.